Startseite

Willkommen im KlarOs-Blog, dem Glasreinigungs-Blog!

Hier soll breit – und aus fachlichem, aber auch persönlichem Blickwinkel heraus – über die Glas- und Rahmenreinigung (Fensterreinigung) berichtet, gesprochen und diskutiert werden. Das Blog versteht sich als Branchensprachrohr für die Glasreinigung und sieht sich in der Tradition des Vereins deutscher Glasreiniger e.V., für den leider im Sommer 2015 die Löschung beantragt werden musste. Als ehemaliger erster Vorsitzender des VdG e.V. und langjähriger Branchenkenner steht Karl Wachenfeld – der Moderator des KlarOsblog – für Branchennähe und für den aktiven Austausch zu den aktuellen Themen der Glasreinigung.

Die Themenbereiche:

  • Existenzgründung in der Glasreinigung
  • Erfolgsfaktoren in der Glasreinigung
  • Die Glasreinigerbranche/Gebäudereinigerinnung
  • Kundenzufriedenheit
  • Netzwerke und Unterstützer
  • Verschiedene Unternehmenskonzepte
  • Unternehmenswachstum

Der Moderator stellt seine persönlichen Erfahrungen vor und freut sich auf den Dialog hierzu mit aktuellen und zukünftigen Kunden, Interessenten, Freunden, Glasreinigern, Existenzgründern, Gebäudereinigern, Unternehmern und natürlich Ihnen!

Gern können auch Sie – Hersteller, Händler, Dienstleister, Berater, Kollegen, u.a. aus der Glasreinigung – an dieser Stelle interessante Themen veröffentlichen.

Voraussetzung ist, dass das vorgestellte Thema persönlich formuliert und interessant für die Glasreinigungsbranche ist, ca. eine Seite umfasst (gern mit Bildern, der Bezug zu Ihrem Unternehmen sollte im Text dezent im Hintergrund bleiben). Der Artikel wird von Ihnen persönlich unterschrieben, es folgt außerdem die Nennung Ihrer Firmendaten. Im letzten Abschnitt stellen Sie in maximal zwei Sätzen Ihr Unternehmen und den Bezug zur Glasreinigung vor.

Aktuelle Artikel

Oh, das kann teuer werden!

Lieber Glasreiniger, sein Sie nicht naiv! Das kann verdammt teuer werden!

Man hört es von den anderen:

  • Ihnen ist das Portemonnaie im Bus gestohlen worden.
  • Das Auto stand plötzlich morgens nicht mehr vor dem Haus.
  • Beim Einbruch sind wichtige Unterlagen/Geräte/Maschinen gestohlen worden.
  • Der Computer ist ohne Grund abgeschmiert und die Daten sind weg.
  • Das Handy ist ins Wasser gefallen…..

Und dann denkt man ‚Ich müsste da eigentlich auch was machen!‘ und Morgen ist es schon vergessen. Das Tagesgeschäft verdrängt es!

Aber was heißt es, wenn uns solches Dinge passieren?

  • Es kostete Geld, oft viel Geld
  • Es kostet viel Zeit und Nerven
  • Es bringt normale Abläufe total durcheinander
  • Es kann unser Geschäft gefährden
  • Es kann Kunden kosten
  • Es kann wichtige Kontakte unwiderruflich löschen

Seien Sie nicht zu naiv, versuchen Sie sich so gut wie möglich zu schützen:

  • Stecken Sie das Portemonnaie von der Gesäßtasche in die Hosentasche vorn, wenn Sie mit der Bahn fahren oder über den Markt schlendern…
  • Investieren Sie in ein gutes Autosicherungssystem. Oft tut es auch die alte Lenkradkralle.
  • Prüfen Sie, wie Einbruchsicher Ihr Haus, Ihre Wohnung, Ihre Geschäftsräume sind. Oft kann man schon für gut 1.000 € eine Sicherungssystem installieren und man hat eine gutes Gefühl, wenn man an zu Hause denkt. Und reduziert das Risiko.
  • Sichern Sie regelmäßig Ihre Daten am Computer. Das geht schon für wenig Geld, aber man muss es machen!
  • Sie haben viele Fotos auf dem Handy und Telefonnummern nur dort gespeichert? Gefährlich! Besonders dann, wenn man die Daten nicht zusätzlich regelmäßig auf dem Computer abgespeichert hat.

Ich hoffe, das kommt nicht zu oberlehrerhaft herüber. Es soll ein Anstoß sein über Ihre schwelenden Risiken nachzudenken und diese durch Ihr proaktives Handeln so gering wie möglich zu halten.

Noch wichtiger sind Erbregelungen, Kontovollmachten, Patientenverfügung, Betreuungsregelungen u.ä. Es kann uns jederzeit erwischen, packen wir unseren Notfallkoffer rechtzeitig!

Viel Glück bei Ihrer persönlichen systematischen Risiko- und Gefahrenabwehr.

Ihr Karl Wachenfeld – KlarOs

 

  1. Private Kleinkunden als Glasreiniger weiter betreuen? Kommentar hinterlassen
  2. Die Fenster wurden zwei Jahre nicht gereinigt. Und der Preis soll gleich bleiben? Kommentar hinterlassen
  3. Starke Verkalkungen auf den Glasfassadenflächen an einem unserer Objekte Kommentar hinterlassen
  4. Aufzugreinigung – eine spezielle Herausforderung für den Glasreiniger? Kommentar hinterlassen
  5. Den eigenen Schweinehund überwinden – die Aufschieberitis Kommentar hinterlassen
  6. Die Glasreinigung: Vorteile in der und Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Sub- und Generalunternehmer (GU) Kommentar hinterlassen
  7. VHS-Seminare: Existenzgründung in der Glasreinigung Kommentar hinterlassen
  8. 10 Jahre KlarOs – eine Erfolgsgeschichte der Glasreinigung Kommentar hinterlassen
  9. Die Geschichte der Glasreinigung – Teil 3 Kommentar hinterlassen