Besichtigungstermine bei öffentlichen Auftragsvergaben von Glasreinigungsaufträgen

Wie läuft die Besichtigung der Glasreinigung normalerweise?

Oft sind bei den öffentlichen Aufträgen die Glasleistungen in ein eigenes Los gepackt. Da jedoch die Glas- und Gebäudereinigung in einer Vergabe ausge-schrieben wurde gibt es in der Regel nur einen Termin für die Besichtigung des Gebäudes. Die Kosten für die jährliche Gebäudereinigung beträgt in der Regel über 90% der Gesamtkosten. So ist eis kein Wunder das die Glasreinigung / Fensterreinigung in diesem Falle ein unwichtiges Anhängsel bleibt. Genauso sieht dann die Besichtigung aus, man wird doch die Räume geführt, begutachtet den Boden und die Objekte. Ein gezielter Rundgang für die Glasreinigung erfolgt nicht. Hier wäre für uns die Frage interessant, ob es feststehende Glasflächen gibt, ob man mit den wasserführenden Stangen arbeiten kann und hier genügend Stehfläche vorhanden ist oder ob man vielleicht sogar einen Steiger / eine Hebebühne einsetzen muss. Diese Fragen bleiben meist unbeantwortet – aber, da muss man den Gebäudereinigern den Vorwurf machen, auch ungefragt!

Woran liegt es, dass die Glasreinigung wenig Beachtung findet?

Das liegt aus meiner Sicht daran, dass die großen Firmen den Unterhaltsreinigungsauftrag bekommen wollen und die Glasreinigung so nebenbei mitläuft. Diese Unaufmerksamkeit rächt sich dann, wenn der Glasreiniger seine Arbeit beginnt und merkt, dass der Steiger nicht mit einkalkuliert wurde / die Fenster nicht zu öffnen sind / viel Leiterarbeiten anstehen und die Stundenvorgabe einfach nicht zu schaffen ist.

Wie wird die Glasreinigung / Fensterreinigung meist ausgeschrieben?

Bei den Ausschreibungen findet man meist nur die Gesamtfläche der Fenster und
Glasfassaden zusammengefasst und soll den Preis dahinter schreiben. Eine genaue Zuordnung der unterschiedlichen Glasflächen und ihre genaue Beschreibung (Fenstertyp, – zustand, Hebebühneneinsatz, Stangeneinsatz, Verschmutzungsgrad) fehlt.

Unser Tipp an den Glasreinigungskunden:

Liebe Glasreinigungskunden, sprechen Sie doch den Glasreiniger Ihres Vertrauens an und entwickeln Sie mit ihm eine differenzierte Ausschreibung für die Glasreinigung. Damit schaffen Sie Klarheit für beide Seiten, den Auftraggeber und auch den Auftragnehmer, und verhindern somit mögliche Schwierigkeiten, die später bei der Durchführung auftreten können.

Wir von KlarOs sind immer für Ihre Fragen offen und unterstützen gern.

Karl Wachenfeld – KlarOs®

Frauen in der Glasreinigung / Fensterreinigung

Aktuell liegt der Anteil der Frauen in der Ausbildung zum Gebäudereiniger  bei 20 Prozent. Dieser Anteil ist, so vermute ich, in den letzten Jahren immer höher geworden. Da die Ausbildung ja sehr umfangreich ist und viele Bereiche wie die
Krankenhaus-, Hotel-, Grund-, Glas-, Büro- und Baureinigung beinhaltet, gibt es sicher spezielle Arbeitsfelder, in denen sich später mehr Frauen und andere, in denen sich mehr Männer wiederfinden.

Ist der Frauenanteil speziell in der Krankenhaus-, Hotel- und Büroreinigung höher
so gehen die Männer lieber in die Grund- Bau- und Glasreinigung. Diese Arbeits-felder sind dadurch gekennzeichnet, dass die Arbeiten dort sicher anstrengender sind. Dies ist wohl auch mit ein Grund dafür, dass der Lohntarif diese besondere Belastung für den Mitarbeiter berücksichtigt und die Löhne entsprechend höher sind.

In der typischen Glasreinigung ist mir bisher noch keine Gesellin begegnet. Aber wer
schon mal einen Tag auf der 24er (hohe Glasreinigungsleiter) gestanden hat, der weiß, wie anstrengend die Glasreinigung / Fensterreinigung sein kann. Auch die Stangenarbeit erfordert doch sehr viel Kraft, muss man schließlich oft einige Stunden hintereinander die 6-kg-schwere Stange halten und dann auch noch auf 15 Metern
gezielt bewegen/einsetzen.

Es würde mich sehr interessieren, was Eure Erfahrungen sind. Habt Ihr Kolleginnen in der Glasreinigung / Fensterreinigung?

Karl Wachenfeld – KlarOs®

Aufzugreinigung für die BVG* – Ein Sponsoringangebot von KlarOs

*Die BVG sind die Berliner Verkehrsbetriebe – U-Bahn, S-Bahn, Bus, Tram.

Jeder von uns kennt es: Man sieht immer das, wofür man sich interessiert – egal ob im privaten oder im beruflichen Bereich. Da wir von KlarOs ja die Glasreinigung / Fensterreinigung und die Aufzugreinigung /Fahrstuhlreinigung machen liegt es nach, dass mir jeder Aufzug, egal ob er als Glasaufzug gerade an das Alt-Berliner Haus angebaut wird oder wir im Personenaufzug im Bürogebäude in den 6. Stock fahren, in Auge fallt und ich ihn genau betrachte.

Ein besonderer Hingucker ist der Personenaufzug der BVG der U-Bahnstation Kaiserin-Augusta-Straße, der direkt auf dem Mittelstreifen des Tempelhofer Damm steht. Es ist ein Glasaufzug mit zwei Haltestellen, eine unten in der U-.Bahnstation und eine – die wie ein kleines verglastes Häuschen aussieht – oben auf Straßenniveau. Die Straße ist stark befahren und so ist der Aufzug insbesondere von außen sehr schnell verschmutzt.

Da dieser Aufzug schon lange – ich vermute Jahre – nicht gereinigt wurde habe ich der BVG in einer Email angeboten den Aufzug komplett regelmäßig kostenlos zu reinigen, wenn sie uns an dem Aufzughäuschen eine kleine Werbefläche zur Verfügung stellen, auf der wir auf unser Sponsoring und unsere Leistungen hinweisen können.

Was denken Sie, welche Reaktion es von Seiten der BVG gab? KEINE. Also bleibt der BVG-Aufzug so schmutzig wie er ist und fordert den Betrachter dazu auf mit dem Finger die entsprechenden Kommentare in die schmutzige Glasfläche zu schreiben.

Schade, dass Initiativen und neue Ideen oft so wenig diskutiert und angenommen werden! OK, machen wir so weiter wie immer und arbeiten eine Akte nach der anderen ab. Es gibt genug zu tun…

Karl Wachenfeld – KlarOs Aufzugreinigung