Versicherungskosten richten sich auch nach dem Leistungsumfang

Viele kleinere Gebäudereinigerfirmen nutzen den engen Kontakt zu ihren Kunden und machen für diese fasst alles: Treppenhausreinigung, Glasreinigung, Gartenpflege, Winterdienst, und, und, und. Oft sieht man dann an den kleinen Transportfahrzeugen das breite Spektrum der Leistungen aufgelistet. Ähnlich ist dann die Darstellung auf der Firmenwebseite.

 

Aber Achtung:

 

Die Versicherung schaut vor Vertragsabschluss gern auf die Webseite und richtet sich bei der Risikobewertung und damit den Versicherungskosten auch nach dem Umfang der angebotenen Leistung.

 

Viele Leistungen = höheres Risiko, was abgedeckt werden muss = höhere Kosten!

 

Für Existenzgründer, die oft mit der Glasreinigung beginnen, bedeutet das, dass sie in der Außendarstellung erst mal die Glasreinigung, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigung in den Mittelpunkt stellen sollten, sonst kann die Versicherungsprämie sehr hoch werden.

 

Doch Vorsicht: Sie haben eine ganze Reihe von Reinigungen in Ihrem Versicherungspakt abgesichert und führen nun eine Luftkanalreinigung durch. Wenn diese nicht explizit im Vertrag enthalten ist, sind Sie im Schadensfall nicht geschützt!

 

Mein Tipp: Mit dem Leistungsangebot nicht übertreiben, aber auch nicht untertreiben. Es sollte für Ihre Kunden realistisch dargestellt sein – das hat dann auch Vorteile im Versicherungsfall und bei den Kosten für Ihre Versicherung.

Karl Wachenfeld – KlarOs®

Der Markt bietet eine kurze Spitze für die 28er Leiter an. Also kein Transportproblem mehr!

Hallo Glasreiniger,

habt Ihr im Betrieb auch eine 28er Leiter, bestehend aus einer Spitze, drei Mittelteilen  und einem Unterteil? 8 + 4 x 5 Stufen?

Das Unterteil und die 3 Mittelteile mit ihren 1,68 Metern in den kleinen Transporter zu  bekommen, ist ja für die meisten von uns kein Problem. Aber wie macht Ihr das mit  der Spitze, die ja 2,86 Meter lang ist. Befestigt Ihr sie auf dem Dachgepäckträger?  Aber was macht Ihr, wenn Ihr den Wagen abends abstellt? Nehmt ihr Sie mit rein –  oder bringt Ihr sie in die Firma?

Für uns von KlarOs® ist das lange Zeit schon ein Problem gewesen!

Müsste aber eigentlich gar nicht sein: Warum bietet uns der Markt nicht eine Spitze,  die genauso lang wie die anderen Teile ist, nämlich 1,68 Meter? Wie oft braucht man  denn die maximale Länge der 28er Leiter schon. Aus meiner Erfahrung relativ selten.  In 95% aller Einsätze würde eine 25-Stufenleiter reichen!

Die Firma Günzburger Steigtechnik bietet am Markt eine solche kürzere Spitze an,
die genau auf die 28er-Mittelteile passt. Die Händlerliste könnt Ihr über
www.steigtechnik.de erfragen.
.
In Berlin bei folgenden Händlern: www.meyer-berlin.de in Schönefeld
www.heemann-ohg.de in Falkensee

Viele Grüße
Karl Wachenfeld von KlarOs®