Glasreinigung mit Seiltechnik – eine Marktchance?

Wo/Wann wird in der Glasreinigung geklettert?

Die Reinigungsfläche an der Glasfassade muss entsprechend hoch oder schwer erreichbar sein, so dass ein Hebebühnen- oder ein Teleskopstangeneinsatz technisch nicht möglich oder wirtschaftlich nicht sinnvoll ist.

Die Ausbildung zum Kletterer

Klettern kann junge Menschen begeistern. Man kann diese Techniken im privaten Bereich z.B. beim Bergsteigen oder an der Kletterwand, aber auch im beruflichen Feld als Industriekletterer anwenden. (Wobei die Ausbildung und die Techniken nicht identisch sind!)

Welche Qualifikation muss vorliegen, damit man das Glas mittels Seiltechnik reinigen darf?

Die Ausbildung ‚Seilzugangstechnik’ unterteilt sich in drei Abschnitte:

Fisat Lehrgang 1: Grundkurs Höhenarbeiter
Fisat Lehrgang 2: Aufbaukurs Höhenarbeiter
Fisat Lehrgang 3: Aufsichtsführender Höhenarbeiter

Wiederholungsunterweisungen für Höhenarbeiter  sind Pflicht.

Das Jobcenter unterstützt die Ausbildung zum Industriekletterer

Das Jobcenter finanziert im Einzelfall die Fisat 1 und 2. Schwierig ist es, den dritten Teil der Ausbildung zu absolvieren, denn da braucht man einen Betrieb, der diesen stark auf die Praxis ausgerichteten Ausbildungsteil übernimmt und über entsprechend qualifizierte Industriekletterer verfügt.

Wie bekommt man den Einstieg – wo kann man seine Kletterleistung anbieten?

Nur sehr wenige Glasreinigungsbetriebe/-abteilungen haben eine eigene Klettertruppe. Somit muss man sagen, dass unsere Branche nicht wirklich eine Qualifizierung junger Industriekletterer (mit Level 2) fördern kann.

Bietet die Glasreinigung Arbeitsplätze für professionelle Kletterer an?

Wenn der gelernte Glas- und Gebäudereiniger zusätzlich eine Industriekletterausbildung absolviert bieten einige wenige größere Glasreinigungsbetriebe hierfür einzelne Arbeitsplätze an. Doch man sollte nicht denken, dass man täglich an der Glasfassade hängt. Der Schwerpunkt der Arbeit wird sicher weiterhin in der Glasreinigung liegen. Wenn man das akzeptiert hat man in unserer Branche vielleicht eine Chance.

Mein Fazit:

In der professionellen Glasreinigung ist der Industrieklettereinsatz nicht wegzudenken. Er macht allerdings nur einen sehr geringen Teil des Glasreinigungsumsatzes aus. Beste Voraussetzungen haben gelernte Glas- und Gebäudereiniger, die gern im Glas arbeiten und die einzelnen Kletteraufträge gern durchführen.

Das gesamte Thema ist vielfältiger als hier beschrieben. Eure/Ihre Kommentare und Ergänzungen würde ich gern beim nächsten Mal veröffentlichen.

Viele Grüße

Karl Wachenfeld – KlarOs®