Startseite

Willkommen im KlarOs-Blog, dem Glasreinigungs-Blog!

Hier soll breit – und aus fachlichem, aber auch persönlichem Blickwinkel heraus – über die Glas- und Rahmenreinigung (Fensterreinigung) berichtet, gesprochen und diskutiert werden. Das Blog versteht sich als Branchensprachrohr für die Glasreinigung und sieht sich in der Tradition des Vereins deutscher Glasreiniger e.V., für den leider im Sommer 2015 die Löschung beantragt werden musste. Als ehemaliger erster Vorsitzender des VdG e.V. und langjähriger Branchenkenner steht Karl Wachenfeld – der Moderator des KlarOsblog – für Branchennähe und für den aktiven Austausch zu den aktuellen Themen der Glasreinigung.

Die Themenbereiche:

  • Existenzgründung in der Glasreinigung
  • Erfolgsfaktoren in der Glasreinigung
  • Die Glasreinigerbranche/Gebäudereinigerinnung
  • Kundenzufriedenheit
  • Netzwerke und Unterstützer
  • Verschiedene Unternehmenskonzepte
  • Unternehmenswachstum

Der Moderator stellt seine persönlichen Erfahrungen vor und freut sich auf den Dialog hierzu mit aktuellen und zukünftigen Kunden, Interessenten, Freunden, Glasreinigern, Existenzgründern, Gebäudereinigern, Unternehmern und natürlich Ihnen!

Gern können auch Sie – Hersteller, Händler, Dienstleister, Berater, Kollegen, u.a. aus der Glasreinigung – an dieser Stelle interessante Themen veröffentlichen.

Voraussetzung ist, dass das vorgestellte Thema persönlich formuliert und interessant für die Glasreinigungsbranche ist, ca. eine Seite umfasst (gern mit Bildern, der Bezug zu Ihrem Unternehmen sollte im Text dezent im Hintergrund bleiben). Der Artikel wird von Ihnen persönlich unterschrieben, es folgt außerdem die Nennung Ihrer Firmendaten. Im letzten Abschnitt stellen Sie in maximal zwei Sätzen Ihr Unternehmen und den Bezug zur Glasreinigung vor.

Letzte Beiträge

Sicherheit bei der Glas- und Fassadenreinigung

Jeder von uns weiß, dass unsere Arbeit oft Risiken birgt. Umso wichtiger, dass alle am Prozess Beteiligten umsichtig und sich der konkreten Gefahren bewusst sind.

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft hat für die Glas- und Gebäudereiniger die Broschüre ‚Gebäudereiniger – sicher und gesund im Beruf‘ herausgebracht, die wie folgt heruntergeladen werden kann:

http://www.bgbau.de/gisbau/publikationen/brosch/downloads/Gebaeudereiniger_72013.pdf

Aus meiner Sicht als Unternehmer hierzu einige Anmerkungen:

  • Schon bei der Objektbesichtigung muss genau bewertet werden, wo mögliche Risiken lauern. Diese zu übersehen kann günstig für den Auftraggeber, aber extrem teuer für uns als Auftragnehmer werden. Risiken müssen für alle Beteiligten – Auftraggeber, Mitarbeiter, Auftragnehmer – schriftlich festgehalten und bewertet (Kosten, Maßnahmen, Information) und berücksichtigt werden.
  • Für den Glasreiniger ist der Absturz mit das größte Sicherheitsrisiko. Oft bewegen wir uns in großer Höhe (auf dem Dach, auf dem Gerüst, auf der Leiter, auf der Hebebühne). Die Standfestigkeit der Gerätschaften (Leiter, Gerüst, Hebebühne) ist eine Grundvoraussetzung für unseren sicheren Arbeitseinsatz. Auf dem Glasdach/Dach sollten wir uns nicht von beschwichtigenden Aussagen einlullen lassen, sondern uns zusätzlich gegen Absturz absichern.
  • Wir als Unternehmer stehen nicht immer daneben und können nicht immer alles kontrollieren. Hier sind wir darauf angewiesen, dass unsere Mitarbeiter Ihre Fähigkeiten, aber auch Ihre Grenzen kennen und genau wissen, wo Sie die Bremse setzen müssen. Wirtschaftlicher Druck, der vom Vorgesetzten oder dem Chef kommt, erhöht das Sicherheitsrisiko absolut. Überschreiten Sie als Vorgesetzter selbst nicht die Grenzen, geben Sie Ihren Mitarbeitern das Gefühl, dass Sie sie nicht in Gefahr bringen wollen und auch morgen noch brauchen.
  • Sicherheitsgurte, Sicherheitsgeschirr, Türanker, u.ä. sollten in jedem Glasreinigungsbetrieb vorhanden sein und für den entsprechenden Auftrag herausgegeben werden.
  • Schulungen zur Arbeit auf Hebebühnen, Gerüsten, Leitern usw., durchgeführt von Fachkräften, helfen, die Aufmerksamkeit immer wieder aufrecht und wach zu halten. Unternehmerische Investitionen sind kalkulierbar, mögliche Unfälle nicht!
  • Die eingesetzten Geräte und Hilfsmittel wie Stromkabel, Leitern, Tritte u.ä. müssen immer wieder überprüft werden, ob Sie eingesetzt werden können oder repariert bzw. ausgetauscht werden müssen.
  • Aber denken wir doch auch bei unserer Arbeit an Dritte, die durch das Treppenhaus gehen und ausrutschen können, weil wir kein Hinweisschild aufgestellt haben oder ein Arbeitsgerät aus der Gondel fällt, weil wir sie nicht abgesichert haben…

Sorgen wir dafür, dass unsere Mitarbeiter nicht verunfallen. Dies ist nicht nur eine moralische Pflicht für uns als Unternehmer, sondern auch eine Notwendigkeit, um die wirtschaftliche Sicherheit unseres Betriebs nicht durch unkalkulierbar teure Strafen und hohe Kosten zu gefährden.

Ich wünsche Ihnen ein gutes, besser ein sicheres Händchen bei der Gefahrenbeurteilung und der gefahrlosten Durchführung Ihrer schwierigen Aufträge.

Ihr Karl Wachenfeld – KlarOs

  1. Tariferhöhung in der Glas- und Gebäudereinigung Hinterlasse eine Antwort
  2. Wie plane ich den Einsatz meines/r Glasreiniger/s für den nächsten Tag? Hinterlasse eine Antwort
  3. Aufzugreinigung: Auch der Glasreiniger kann an Grenzen stoßen Hinterlasse eine Antwort
  4. Liebe Glasreiniger aus Sachsen-Anhalt! Hinterlasse eine Antwort
  5. Oh, das kann teuer werden! Hinterlasse eine Antwort
  6. Private Kleinkunden als Glasreiniger weiter betreuen? Hinterlasse eine Antwort
  7. Die Fenster wurden zwei Jahre nicht gereinigt. Und der Preis soll gleich bleiben? Hinterlasse eine Antwort
  8. Starke Verkalkungen auf den Glasfassadenflächen an einem unserer Objekte Hinterlasse eine Antwort
  9. Aufzugreinigung – eine spezielle Herausforderung für den Glasreiniger? Hinterlasse eine Antwort