Startseite

Willkommen im KlarOs-Blog, dem Glasreinigungs-Blog!

Hier soll breit – und aus fachlichem, aber auch persönlichem Blickwinkel heraus – über die Glas- und Rahmenreinigung (Fensterreinigung) sowie die Aufzugreinigung berichtet, gesprochen und diskutiert werden. Das Blog versteht sich als Branchensprachrohr für die Glasreinigung sowie Aufzugreinigung und sieht sich in der Tradition des Vereins deutscher Glasreiniger e.V., für den leider im Sommer 2015 die Löschung beantragt werden musste. Als ehemaliger erster Vorsitzender des VdG e.V. und langjähriger Branchenkenner mit eigenem Glasreinigungsunternehmen „KlarOs Dienstleistungs-GmbH“ steht Karl Wachenfeld – der Moderator des KlarOsblog – für Branchennähe und für den aktiven Austausch zu den aktuellen Themen der Glasreinigung/Aufzugreinigung.

Die Themenbereiche:

  • Existenzgründung in der Glasreinigung
  • Erfolgsfaktoren in der Glasreinigung
  • Die Glasreinigerbranche/Gebäudereinigerinnung
  • Kundenzufriedenheit
  • Netzwerke und Unterstützer
  • Verschiedene Unternehmenskonzepte
  • Unternehmenswachstum

Der Moderator stellt seine persönlichen Erfahrungen vor und freut sich auf den Dialog hierzu mit aktuellen und zukünftigen Kunden, Interessenten, Freunden, Glasreinigern, Existenzgründern, Gebäudereinigern, Unternehmern und natürlich Ihnen!


GLASREINIGUNG

AUFZUGREINIGUNG


Gern können auch Sie – Hersteller, Händler, Dienstleister, Berater, Kollegen, u.a. aus der Glasreinigung – an dieser Stelle interessante Themen veröffentlichen.

Voraussetzung ist, dass das vorgestellte Thema persönlich formuliert und interessant für die Glasreinigungsbranche ist, ca. eine Seite umfasst (gern mit Bildern, der Bezug zu Ihrem Unternehmen sollte im Text dezent im Hintergrund bleiben). Der Artikel wird von Ihnen persönlich unterschrieben, es folgt außerdem die Nennung Ihrer Firmendaten. Im letzten Abschnitt stellen Sie in maximal zwei Sätzen Ihr Unternehmen und den Bezug zur Glasreinigung vor.


Hinweis zum Datenschutz bei Kommentaren

Sie können als registrierter Besucher in meinem Blog Kommentare zu meinen Beiträgen verfassen. Hinterlassen Sie einen Kommentar in dem auf dieser Internetseite veröffentlichten Blog, werden neben Ihren hinterlassenen Kommentaren auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie zu Ihrem gewählten Nutzernamen (Pseudonym) gespeichert und veröffentlicht. Ferner wird die von Ihrem Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse mitprotokolliert. Alle Details zum Datenschutz können Sie HIER einsehen.

Neueste Beiträge

Glasreinigung bei private Kleinkunden

Die Anfragen bei einem qualifiziertem Glasreinigungsunternehmen sind sehr vielfältig: Das geht von Unternehmen aus dem Büro-/Verwaltungsbereich über die Industrie bis hin zum medizinischen und sozialen Bereich. Natürlich kommen auch viele Anfragen von Privatkunden, meist aus dem Nahbereich zum eigenen Unternehmen.

Es ist ja allgemein bekannt, dass die Fenster von privaten Glasreinigungskunden meist von selbständigen Einzelunternehmern gereinigt werden. Das hat, wenn sie keine Rechnung brauchen, oft für diesen Kundenkreis wirtschaftliche Vorteile.

Diese Vorteile können korrekt arbeitende Glasreinigungsunternehmen ihren Privatkunden nicht einräumen. Ergänzt werden diese Mehrkosten durch einen qualifizierten Besichtigungstermin und ein umfassendes Angebot, das die Leistung genau beschreibt und einen Preis aufruft, der dem Auftragsvolumen entspricht.

Der einmalige Besichtigungstermin inklusive Fahrkosten- und –zeiten schlägt mit mindestens 40 €/netto zu Buche. Die so entstandenen Kosten machen im Privatbereich damit oft die Hälfe einer einmalig durchgeführten Reinigung aus. Die Besichtigungskosten rechnen sich im Normalfall also nur, wenn man den Kunden für mehrere Jahre gewinnt. Doch da kann man nie sicher sein.

Wenn dann der Privatkunde nicht beauftragt oder nach dem ersten Durchführungstermin nicht wiederkommt ist das ein schlechtes Geschäft!

Wie soll man dem begegnen?

  • Konsequent keine privaten Kleinkunden annehmen?
  • Dem Privatkunden mit dem Angebot einen Vertrag zusenden, der ihn vertraglich bindet?
  • Bei der telefonischen Anfrage klären, was sein Interesse ist?
    • Durchführung eines regelmäßigen Reinigungsturnus mindestens einmal jährlich?
    • Interesse an qualifizierten Mitarbeitern?
    • Wunsch nach verbindlicher Terminabsprache?
    • Erstellung einer Rechnung mit dem Zusatz ‚Hauswirtschaftliche Dienstleistung‘ zur Abrechnung beim Finanzamt?

Ich freue mich über jede Kundenanfrage, bei privaten Kleinkunden schwingt aber immer ein komisches Gefühl mit.

Wie denkt Ihr darüber, liebe Kollegen aus der Glasreinigung?
Wie denken Sie darüber, liebe Privatkunden?

Ich freue mich auf Eure/Ihre Rückmeldung.

Viele Grüße von Karl Wachenfeld – KlarOs

  1. Glasreinigung – gute Mitarbeiter findet man schwer Schreibe einen Kommentar
  2. Chancen und Risiken des Subunternehmers in der Glasreinigung Schreibe einen Kommentar
  3. Glasreinigung bei Regen – ist das möglich? Schreibe einen Kommentar
  4. Corona und Glasreinigung Schreibe einen Kommentar
  5. Sie wollen einen neuen Aufzug anbauen? Schreibe einen Kommentar
  6. Die Zukunft der Glasreinigung (05) + Architektentipp: Glasfassade 02 – die neue Art der Seiltechnik Schreibe einen Kommentar
  7. Architektentipp Glasreinigung 01 – Die Stangenreinigung mit entionisiertem Wasser und Waschbürsten vom Boden aus Schreibe einen Kommentar
  8. Die Zukunft der Glasreinigung (04) – ein zweiter Blick in die Zukunft Schreibe einen Kommentar
  9. Aufzugreinigung – Anschlagpunkte für den angebauten Glasaufzug Schreibe einen Kommentar