Braucht der Glasreiniger seine eigene Webseite?

Ganz klare Antwort: Ja!

Das beginnt schon damit, dass man sich über den Inhalt der Webseite sehr genau Gedanken macht – und was ist das anderes, als dass man über sein eigenes Unternehmen nachdenkt.

Wie kann ich etwas so darstellen, dass der Kunde mich versteht? Was sind meine Leistungsschwerpunkte? Was ist die Besonderheit meines Unternehmens? Welche Kundengruppe möchte ich ansprechen?

Nutzen Sie die Unterstützung eines Webdesigners

Und dann stellt sich die Frage, wer die eigenen Gedanken in der richtigen Weise formuliert. Meine Erfahrung ist, dass die Glasreiniger vieles können aber an dieser Stelle ihre Schwierigkeiten haben. Was liegt da näher als jemanden zu finden, der diese Arbeit übernimmt und Ihre Webseite so gestaltet, dass sie Ihren Kunden anspricht.

Er kann aufgrund seiner fachlichen Erfahrung Ihre Fragen für Sie beantworten:

Soll man alles genau beschreiben oder einen Überblick geben? Welche Bilder passen zu meinem Text? Wie wird ein Text rund und ansprechend?

Doch wie findet man ihn, den Webseitenentwickler, der uns versteht, unsere Gedanken formulieren kann und einen angemessenen – und nicht überhöhten – Preis aufruft?

Meine Erfahrungen

Ich habe ihn vor ca. 10 Jahren in Herrn Hutschenreiter bei www.xmedia-service.de gefunden. Er berät, gibt schnelle Rückmeldungen, arbeitet sehr systematisch, kann Gedankenfetzen ausformulieren und macht einen nicht Pleite.

Finden Sie einen Vertrauten, der die Aufgabe ernst nimmt, Ihr Unternehmen kennen lernen möchte und Ihre Webseite in Ihrem Sinne gestaltet. Der weiß, was man machen kann und worauf es ankommt. Er muss nicht in Ihrer Stadt wohnen, er muss nur Ihre Idee umsetzen können!

Meine Firmen-Webseiten www.klaros-gmbh.de hat monatlich einen Zugriff von fast 300 Usern. Gehen wir davon aus, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil von Mitbewerbern neugierig sind und einfach mal reinschauen möchten, bleibt da immer noch ein beträchtlicher Teil von interessierten Kunden.

Aus meiner Sicht ist die aktive Webseite neben der Empfehlung der größte Hebel, um sich aus der Subunternehmerfunktion zu befreien und eigene neue Kunden zu finden.

Nutzen Sie diese Möglichkeit. Ihr Umsatz wird sich freuen.

Ihr Karl Wachenfeld – KlarOs®

2 thoughts on “Braucht der Glasreiniger seine eigene Webseite?

  1. Ich bin Fensterputzer und habe viele Jahre eine Webseite gehabt die mir für viel Geld verkauft wurde. Doch nach einem Umzug innerhalb NRW bin ich für die Fensterreinigung in Dortmund schlecht auffindbar. Wenn man jetzt SEO Programme laufen lässt sieht man die veraltet Aufbau und Text sind. Meine Neue Webseite für die Glasreinigung hab ich selber gemacht mit einem Bruchteil der Kosten. Ihr könnt Sie euch anschauen http://www.feineoptik.de ist die alte bezahlte.
    http://www.feineoptik.com ist die Webseite die ich selbst gemacht habe.

    Es lohnt sich immer, da die Webseite genauso wie dieser Blog immer Aktuell sein muss.

    • Sehr geehrter Herr Tsiamis,
      Sie haben absolut recht. Die Webseite ist heute unentbehrlich. Zumindest wenn man sein Geschäft weiterentwickeln möchte. Die Webseite meines Glasreinigungsunternehmens http://www.klaros-gmbh.de habe ich in den 12 Jahren bestimmt schon 16x in kleinerem bis größerem Umfang immer wieder verändern und verbessern lassen. Zum einen ändert die Technik und die Google-Berwertung ständig, zum anderen ändert sich auch das eigene Unternehme weiter – und das muss entsprechend dargestellt werden. Weiterhin viel Glück. Ihr Karl Wachenfeld – KlarOs Dienstleistungs-GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.