Corona und Glasreinigung

Corona hat alle privaten und beruflichen Bereiche erfasst und stellt alles auf den Kopf, so auch die Branche der Glasreiniger.

Auch unsere Glasreinigungsbranche ist betroffen:

Komplett weggefallen sind die Aufträge aus dem medizinischen Bereich und aus den Ministerien. Das betrifft dann die die Großen unserer Branche. Sie haben aber meist die Möglichkeit die Glasreinigungskollegen in andere Bereiche hineinzustecken, sei das in den Bereich Grund- oder Baureinigung oder sie werden auch für Desinfektionsmaßnahmen einzusetzen.

Da die großen Gebäudemanagementunternehmen oft Nachunternehmer einsetzen wurde die Weitergabe von Aufträgen, die noch ausgeführt werden können, an ihre Subunternehmer weitestgehend eingestellt. Glasreinigungsunternehmer ohne eigenen Kundenkreis sind hier vom Auftragsrückgang besonders betroffen L.

Große Schwierigkeiten werden auch die kleinen Ein-Mann-Unternehmen haben, da sie meist Privatkunden bedienen und der Zugang in Wohnungen und Privathäuser von den Bewohnerinnen und Bewohnern aus Angst vor Ansteckung verwehrt wird.

Wie stellt sich KlarOs der Situation:

Wir von KlarOs haben, da unser Kundenspektrum sehr breit und der Anteil von Fremdaufträgen aus der Gebäudereinigung relativ gering ist, uns aktuell ausschließlich auf ‚kontaktferne‘ Aufträge (Treppenhäuser, Glasfassaden, Aufzugglas) konzentriert und die Arbeit in alle privaten und medizinischen Bereiche komplett eingestellt.

Gleichzeitig fahren wir in festen Zweier-Teams, so dass im Krankheitsfall nicht mehrere bzw. alle Teams ausfallen.

Aktuell haben wir genug zu tun, aber es ist natürlich eine unsichere Sache:

  • Wie schnell kann sich ein Mitarbeiter anstecken und dann fällt zumindest ein Team aus
  • Problem macht zur Zeit auch das Fehlen von Mitarbeitern durch die Kinderbetreuung

Alles nicht so einfach!

Was erwartet uns in der nächsten Zeit:

Auch wenn es Lockerungen der Auflagen gibt werden wir noch Monate mit dem Thema zu tun haben. Die Folgen für unsere Branche und die komplette Wirtschaft ist immens.

Hoffen wir, dass wir mit einem blauen Auge davon kommen und nicht krank werden!

Ja, bleiben Sie gesund.

Ihr Karl Wachenfeld – KlarOs

 

Schreibe einen Kommentar