Existenzgründung: Selbständig machen in der Glasreinigung

Teil 3 – Die wirtschaftlichen Risiken kennen

Auf dem Weg zur Selbständigkeit begleiten Sie sicher lange diese folgenden Fragen: Werde ich es schaffen? Was ist, wenn es nicht klappt? Mit wie viel Schulden könnte ich im schlimmsten Fall rausgehen? Wen frage ich um Rat?

Wirtschaftliche Risiken sind bei der Existenzgründung immer vorhanden

Ja, die wirtschaftlichen Risiken sind für den Glasreiniger vorhanden, der sich in die Selbständigkeit begibt, wenn…

  • die Investitionen (Maschinen, Geräte, usw.) zu niedrig bemessen werden
  • der Umsatzzuwachs zu optimistisch eingeschätzt wird
  • die Winterzeit, in denen nichts/nicht viel verdient wird, geschönt wird
  • staatliche Förderungen irgendwann ausläuft und die Neuumsätze nicht so sprudeln wie erwartet
  • das Neukundengeschäft nicht so läuft, wie erwartet
  • die monatlichen Kosten (Telefon, Versicherungen, Reparaturen, BG, Miete, Verbrauchsartikel, Bürobedarf, usw.) unterschätzt werden
  • die steuerliche Belastung inkl. Steuerberatung unrealistisch eingeschätzt wird

Sich in der Glasreinigung selbständig zu machen ist kein leichter Weg. Trotzdem können die wirtschaftlichen Risiken bei der Existenzgründung geringer gehalten werden

All diese Fragezeichen kann der Glasreiniger, der auf dem Weg in die Selbständigkeit ist, im Vorfeld relativ genau ausräumen. Wichtig ist, dass er die richtigen (=vertrauensvollen) Ansprechpartner findet. Das sind/ist… 

  • Glasreinigungsunternehmen/-unternehmer, die diesen Weg gegangen sind
  • Banken, mit denen man die einzelnen Etappen der Selbständigkeit bespricht
  • die persönliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Businessplan
  • Steuerberater, die Interesse an Ihrem Erfolg haben
  • Gespräche in Ihrer Handwerkskammer – sehr zu empfehlen!
  • die Beratung in Ihrem Jobcenter, wenn aktuell Arbeit suchend (z.B. in den Wintermonaten)
  • regionale oder fachbezogene Netzwerke, die Kontakte herstellen und den einen oder anderen guten Rat geben können
  • die Lebenspartnerin, mit der man die offenen Fragen kontrovers diskutieren kann
  • und nicht zuletzt Ihre intensive Auseinandersetzung mit Ihrer Selbständigkeit, die erst nach ca. zwei Jahren auf sicheren Füßen stehen wird.

Haben Sie Mut sich in der Glasreinigung selbständig zu machen!

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg auf diesem Weg. Wünschen Sie Rat bei einem Glasreinigungsunternehmer, können Sie sich jederzeit an mich wenden!

Berlin, 21.11.14 Karl Wachenfeld – KlarOs®

Schreibe einen Kommentar