Fensterreinigung’ oder ‚Glasreinigung’?

Beide Wörter sind richtig und bezeichnen das gleiche. Doch wer spricht von Fensterreinigung und wer von der Glasreinigung?

Im normalen Wortgebrauch spricht man von der Fensterreinigung. Ich denke, dass das auch der historische Begriff ist. Schließlich gab es in früheren Zeiten nicht die großen Glasfassadenelemente, die wir heute aufgrund technischer Möglichkeiten haben. Die Fenster waren klein, boten ein Minimum an Licht, waren aber auch eine Kältebrücke. Der Begriff bezeichnet das komplette Element bestehend aus den beiden Produkten Glas und Holz/Metall/Kunststoff, wohingegend die Glas- und Rahmenreinigung die Reinigung beider Stoffe/Bauteile auflistet.

Das Glas hat im 20. Jahrhundert große Flächen an Gebäuden erobert. Hier sind die Reinigungsspezialisten gefragt, die zum Teil mit Hebebühnen und Befahranlagen oder durch Industriekletterer die Reinigung durchführen.

Vielleicht ist das der Grund, warum die Reinigungsbranche fast ausschließlich von der Glas- und Rahmenreinigung spricht. Dies ist also in dieser Branche der allgemein übliche Begriff, mit dem Fachkompetenz und eine qualifizierte Arbeit verbunden wird/werden soll. Aus der Sicht der Glasreinigungsbranche wird der Begriff ‚Fensterreinigung’, ‚Fensterreiniger’, usw. nicht gern benutzt und eher abwertend verwand.

Aus meiner Sicht ist das ein Dünkel, den sich ein selbstbewusster Fensterputzer/ Glasreiniger nicht reinziehen sollte. Wichtig ist, dass die Fenster – egal wie groß – hinterher sauber sind und einen guten Durchblick schaffen…. und natürlich, dass der Kunde mit unserer Arbeit zufrieden ist!

Schreibe einen Kommentar