Hertha – Union: Was hat das mit der Fensterreinigung zu tun?

Bei uns in der Firma gibt es einen Hertha- und einen Unionfan:

Winnie* ist bei jedem Herthaspiel, egal ob in Berlin oder auswärts, dabei. Natürlich strapaziert das die Nerven des Chef: Schon Wochen im Voraus wird Urlaub für den Fußballmontag gebucht. Das muss man einplanen. Bei kälterem Wetter wird dann auch gern der Hertha-Schal getragen und die Hertha-Anstecknadel ist auch immer dabei, wenn das Glas gereinigt wird.

Chris* wohnt nicht nur in Köpenick – und den Bezirk verlässt er nur, wenn er wo anders auf der Leiter steht –, er ist auch treuer Unionfan. Es ist schon faszinierend, wenn er von seinem Verein spricht, früher Feierabend machen muss, weil man sich schon um 12.30 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen trifft, obwohl das Spiel erst abends losgeht. Als er bei uns anfing, wollte er immer seinen eigenen Glas-reinigungseimer nutzen, doch der hatte mir einfach zu viele Union-Abziehbilder…
Am schönsten sind allerdings seine Waden: Auf beiden Seiten hat er bunte Union-Tattoos, ein besonderer Anblick für jeden Betrachter im Sommer.

Gestern wurde das Derby gespielt. Hertha – Union: 0:1, 0:2, 1:2; 2:2. Ein gutes Ergebnis für den Berliner Fußball und für unser Unternehmen!

Aber auch, wenn es anders ausgegangen wäre: Es täte der Arbeit keinen Abbruch, nein, am nächsten Tag arbeiten die beiden wieder zusammen, der eine dann obenauf, der andere noch leidend. Die Zuversicht wird keiner von beiden verlieren, schließlich sind sie ja echte Fans. Ja, dieses Miteinander gehört in unseren Betrieb – aber auch in dieser Stadt einfach dazu.

*Vornamen verändert.

 

Schreibe einen Kommentar