Kunde in der Glasreinigung verloren

Natürlich kommt es immer wieder vor, dass man einen Kunden verliert.

Da sind die Kunden, für die der Preis im Mittelpunkt steht und das Gegenangebot mit günstigeren Preisen die Entscheidung fällt.

Der Kunde, der sich – über was auch immer – geärgert hat, nichts sagt, und nicht mehr wieder kommt.

Und dann die Kunden, mit denen man lange Jahre zusammen gearbeitet hat und die plötzlich kündigen. Da fragt man sich doch: „Was ist da passiert?“ und „Was haben wir falsch gemacht?“ Oft stellt man fest, dass man gerade den langjährigen Kunden zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt hat. Da handelt man leider oft nach der Parole: „Lief doch bisher immer gut!“ Das ist sicher zu wenig. Und vielleicht kommt da noch das eine oder andere kleine Missgeschick vor, das nicht gepasst hat und schon trennen sich die Wege.

Ja, hier ist Selbstkritik gefragt – und ergänzend, die klare Aussage an den Kunden,

  • dass man es sehr bedauert, nicht mehr für ihn arbeiten zu können,
  • dass man die Zusammenarbeit sehr geschätzt hat,
  • dass man selbstkritisch zugeben muss, einige Fehler gemacht zu haben,
  • dass man sich freuen würde, wenn man zu einem späteren Zeitpunkt wieder zusammen kommen würde.

Dieser hier zuletzt beschriebene Kunde möchte eigentlich gar nicht wechseln, ihm ist etwas an der kontinuierlichen Zusammenarbeit gelegen, aber es sind einfach ein paar Dinge nicht gut gelaufen und er muss diese Entscheidung treffen.

Haken wir die Kündigung des ersten und zweiten Kunden relativ schnell ab, tut uns die Entscheidung des dritten Kunden richtig weh und kratzt an unserem Selbstverständnis. Sind es doch gerade diese Kunden, die uns wirtschaftlich stärken und eine Beziehung darstellt, die Ausdruck unserer Geschäftsphilosopie ist.

Ja, achten wir doch besser auf unseren langjährigen Kundenstamm! Diese Kunden zahlen es mit Ihrem Vertrauen und Ihrer weiteren Verbundenheit zu uns und unserem Unternehmen zurück.

Karl Wachenfeld – KlarOs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.