Selbständig machen in der Glasreinigung – der Businessplan (4)

Wenn Sie sich mit dem Thema Selbständigkeit beschäftigen, werden Sie im Internet immer wieder auf das Wort ‚Businessplan‘ treffen. Haben Sie keine Angst, sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Warum sollten Sie einen Businessplan erstellen?

Um einen Businessplan zu erstellen müssen Sie sich mit allen für Sie wichtigen Fragen der Existenzgründung und der Führung eines jungen Unternehmens beschäftigen. Das sind zum Beispiel Fragen wie:

  • Wie soll Ihr Unternehmen heißen?
  • Mit welchen Leistungen wollen Sie Ihre Kunden überzeugen?
  • Was wollen Sie anders machen als die Konkurrenz/Mitbewerber?
  • Welche Kundengruppen wollen Sie gewinnen (Privat, Gewerblich, Generalunternehmer)
  • Wie wollen Sie Ihre Kunden werben? Telefon, Brief, Direktkontakt?
  • Welchen Kapitalbedarf benötigen Sie für Ihre Investitionen, den laufenden Betrieb und für die persönliche Absicherung?
  • Sie sehen die einzelnen Wachstumsschritte aus (Personal, Autos, Geräte)?
  • Welche Umsätze erwarten Sie monatlich in den nächsten zwei Jahren?
  • Wo sehen Sie mögliche Risiken in den ersten zwei Jahren?
  • Wollen Sie neben- oder hauptberuflich starten? Wann?

Beantworten Sie diese Fragen ruhig schriftlich und zwar in einer Form, die zu Ihnen passt. Dieses Business-Papier wird auch früher oder später von Ihrer Bank erwartet.

Der Businessplan ist auch für den Glasreiniger, der sich selbständig machen will, kein Hexenzeug

Er ist nur einfach die intensive Beschäftigung mit Ihrem Thema. Schön ist es, wenn Sie hierfür mehrere Gesprächspartner haben. Jedes Gespräch hierüber – egal ob mit Branchenfremden oder Insidern – hilft Ihnen die offenen Fragen zu beantworten und Ihr Geschäftskonzept runder zu gestalten. Machen Sie das im Vorfeld gut, haben Sie später sehr viel weniger Probleme bei der Umsetzung.

Ich wünsche Ihnen bei der ersten Beantwortung dieser Fragen ein gutes Händchen.

Ihr Karl Wachenfeld – KlarOs®

 

Schreibe einen Kommentar